Mundwiler Juwelen
  

News

arrow
mundwiler_news_breitlinnavitimer_1500x1000.jpg

Hochmoderne Fliegeruhr mit Vintage-Charme

Breitling Navitimer B01 Chronograph 41

Ursprünglich rein für Piloten konzipiert, erlangte die Navitimer auch bei Uhrenliebhabern am Boden schnell eine gewisse Beliebtheit. Zum 70-jährigen Geburtstag der ikonischen Uhr hat Breitling eine neue Kollektion aufgelegt, aus der wir Ihnen ein Modell als Uhr des Monats ganz besonders ans Herz legen möchten.

Dass Gegensätze sich anziehen, beweist Breitling mit dem neuen Navitimer B01 Chronograph 41. Die Neuheit gehört zu den jüngst lancierten neuen Navitimer-Uhren zu Ehren des 70-jährigen Jubiläums der Kollektion und vereint Moderne mit Tradition. Mit dem 41-Millimeter-Edelstahlgehäuse zählt diese Ausführung zu den schlankesten der insgesamt 14 neuen Modelle. Die Fliegeruhr passt damit wesentlich besser an schmalere Handgelenke als es die voluminöseren „grossen Brüder“ mit 43 oder gar 46 Millimetern Gehäusedurchmesser zu tun vermögen.
 
Aber was bietet diese neue Navitimer?

Optisch so einiges: Sie vereint ein silberfarbenes Zifferblatt mit zurückhaltend-filigraner Edelstahllünette und bietet vor allem für Retro-Fans durch ihre Anlehnung an das Ursprungsmodell viel Charme. Soll heissen: Unter anderem drei Totalisatoren, die sich farblich perfekt ins Gesamtdesign des Zifferblattes integrieren. Nicht auffallend, aber auffällig funktional sind ebendiese Totalisatoren und wurden an gleicher Stelle wie bei der originalen Navitimer platziert. Ebenso wie das historische Modell bietet die Neuheit (mit Leuchtmasse belegte) stabförmige Zeiger sowie einen kreisförmigen Rechenschieber, doch dazu gleich mehr.
 
Technisch ist der Navitimer B01 Chronograph 41 auf der Höhe der Zeit. Das angesprochene Zifferblatt bietet zahlreiche Funktionen eines Chronographen und bietet zudem eine Datumsindikation im Fenster auf 6 Uhr. Darüber hinaus lässt sich der logarithmische Rechenschieber perfekt bedienen und hilft nicht nur beim Einsatz in luftigen Höhen. Kurz gesagt, ist dieser ein Hilfsinstrument für das Rechnen mit grösseren Zahlen. So kann beispielsweise ein Pilot nicht nur die Zeit mittels Chronographenfunktionen, sondern auch Strecken und Entfernungen mittels Rechenschieber bestimmen. Zugegeben: Heutzutage ist dieses Instrument nicht mehr für Ermittlung von Steig- oder Sinkflugraten, Durchschnittsgeschwindigkeiten oder Treibstoffverbrauch nötig. Ein sehr nostalgisches und damit einwandfrei in den Vintage-Ansatz passendes Accessoire ist es aber allemal.
 
Das Uhrwerk des Breitling Navitimer B01 Chronograph 41
Durch das Saphirglas im Gehäuseboden lässt sich das Innere der Fliegeruhr bestaunen. Dort zu sehen ist das Breitling Manufakturkaliber B01. Das Automatikwerk ist COSC-zertifiziert und bietet eine Gangreserve von etwa 70 Stunden. Getragen wird der Navitimer B01 Chronograph in der 41-Millimeter-Ausführung an einem Alligatorlederband in Braun.

breitling_navitmer_1000x1000_2.jpg

breitling_navitmer_1000x1000_1.jpg

breitling_navitmer_1000x1000_3.jpg

breitling_navitmer_1000x1000_4.jpg

breitling_navitmer_1000x1000_5.jpg

arrow up