×

09. Februar 2024

|

Mundwiler Juwelen, News

So ticken wir: Kurt Christ

Lernen Sie unsere Mitarbeiter im Interview besser kennen

Unser Team besteht aus spannenden Menschen. Uhrmacher Rhabilleur Kurt Christ ist seit 2011 bei uns und repariert vom Wecker über die Armbanduhr bis zur Wanduhr alles, was tickt – denn Uhren sind seine grosse Leidenschaft. In seiner Freizeit ist er gern auf Skiern oder mit dem Velo unterwegs.

Was ist Ihr Spezialgebiet bei Mundwiler Juwelen?

Probleme lösen (lacht) … Alters- und erfahrungsbedingt habe ich ein grosses Fachwissen und gebe das auch gerne meinen jungen Kolleginnen weiter. Es gibt praktisch kein Problem, das wir nicht lösen können.

Welche Ihrer Aufgaben fasziniert Sie?

Revisionen. Hierbei wird die Uhr in alle Einzelteile zerlegt, gereinigt und geölt. Verschlissene Teile und Dichtungen werden ausgetauscht, das Gangverhalten geprüft und die Uhr wieder zusammengesetzt. Die Raffinesse des Uhrwerks und das perfekte Zusammenspiel von Zeitmessung und Design haben es mir angetan.

Wie sind Sie zu Ihrem Handwerk gekommen?

Es wurde mir praktisch in die Wiege gelegt – meine Eltern waren beide Uhrmacher. Auch meine Schwester Lilian ist Uhrmacherin und wir haben sogar eine Zeit lang gemeinsam hier im Atelier Mundwiler gearbeitet. Das war für mich als grosser Bruder eine schöne Zeit.

Erinnern Sie sich an die erste Uhr, die Sie zusammengebaut haben?

Ja, das war während meiner Ausbildung, circa 1975. Wir durften eine Wanduhr von A bis Z komplett alleine herstellen. Die Uhr hängt heute noch in meinem Wohnzimmer und tickt einwandfrei.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Da finde ich Ausgleich im Schwimmen, Skifahren, Wandern und Velofahren. Ich verbringe viel Zeit in der Natur, so kann ich gut abschalten und Energie tanken.

Gibt es ein Erlebnis mit einem Kunden, das Sie besonders berührt hat?

Ein älterer Kunde meines ehemaligen Arbeitgebers hat mich nach meinem Stellenwechsel zu Mundwiler Juwelen gesucht. Er war mit meiner Arbeit so zufrieden, dass er seine Armbanduhr, die für ihn einen grossen emotionalen Wert hatte, nur mir übergeben wollte. Als wir uns schliesslich hier getroffen haben, hat mich das sehr berührt.

Gibt es eine Uhren-Kollektion, die Sie besonders fasziniert?

Wer mich kennt, weiss, dass ich ein absoluter Rolex Fan bin. Ich freue mich, dass ich hier die Möglichkeit habe, mit meiner Lieblingsmarke zu arbeiten.

Was sind echte Uhren-Klassiker?

Mein Tipp für alle Uhrenliebhaber: eine Patek Philippe Calatrava und/oder die neue Rolex Oyster 1908. Eine 3-Zeiger-Uhr in Gold auf Lederband, da kann man nichts falsch machen – und sie gerne auch an die nächste Generation weitergeben.

Gibt es etwas, das Sie uns noch sagen möchten?

Ich möchte unseren Kunden mitteilen, dass ich die Firma schweren Herzens verlassen werde. Ich wäre eigentlich schon lange pensioniert, konnte mich aber noch nicht trennen. Jetzt geniesse ich meine letzten Wochen im Hause Mundwiler – und werde später sicher noch die eine oder andere Grossuhr in meiner Freizeit reparieren …