×

11. April 2023

|

News, Uhren

Highlights der Watches & Wonders 2023

Und weitere spannende Neuheiten

Vor einigen Tagen fand in Genf wieder die mit Spannung erwartete Watches & Wonders statt. Wir waren persönlich vor Ort, um die Neuheiten exklusiver Marken wie Rolex und TUDOR für Sie in Augenschein zu nehmen – wir sind absolut begeistert. Und auch bei den Uhrenherstellern wie Breitling und Omega, die nicht auf der Messe vertreten waren, ist Neuheitenzeit. In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen einige besondere Highlights.

Neuheiten von Rolex

Auf der Watches & Wonders präsentierte Rolex zur Freude von Liebhabern exzellenter Uhren seine neue Modelllinie 1908, eine neue Yacht-Master 42 sowie zahlreiche weitere neue Ausführungen beliebter Kollektionen. Die Neuheiten vermitteln ein Gefühl von Kontinuität und offenbaren zugleich das Bestreben von Rolex, sich neu zu erfinden und die Uhrmacherkunst zu perfektionieren.

Kollektion Yacht-Master 42

Rolex ergänzt die Kollektion Yacht-Master 42 um ein neues Modell. Der Zeitmesser zeichnet sich durch sein geringes Gewicht und seine Robustheit aus, denn er ist in RLX-Titan hergestellt, einer besonders leichten Legierung mit ausgezeichneter Korrosionsbeständigkeit. Rolex beweist durch die Verwendung seine aussergewöhnliche Fertigungskompetenz, denn das Material ist schwer zu bearbeiten. Besonders die zusätzliche Veredelung durch satinierte und polierte Elemente erfordert handwerkliche Exzellenz. Nach der Oyster Perpetual Deepsea Challenge ist die neue Yacht-Master 42 die zweite Uhr, die Rolex in RLX-Titan herstellt.

Oyster Perpetual 1908

Mit der Oyster Perpetual 1908 präsentierte Rolex eine völlig neue Modelllinie, die von einer Oyster Perpetual aus dem Jahr 1931 inspiriert wurde. Die neue Interpretation einer klassischen Armbanduhr ist elegant und ausgesprochen zeitgemäss. Namensgebend ist das Jahr, in dem die Marke Rolex offiziell in der Schweiz registriert wurde. Die Uhr erstrahlt in einem flachen und schlichten Design und ist mit charakteristisch geformten Zeigern sowie facettierten Ziffern und Indizes ausgestattet. Auf der 6-Uhr-Position befindet sich eine dezent gestaltete kleine Sekunde. Umrahmt wird das Zifferblatt von einer fein geriffelten Lünette. Die 1908 ist in 18 Karat Gelb- oder Weissgold erhältlich mit Zifferblättern in Schwarz oder Weiss. Der transparente Gehäuseboden lässt einen Blick auf das einzigartige Uhrwerk zu. Das neue Kaliber 7140, das als Chronometer der Superlative zertifiziert ist, vereint Leistung und Eleganz. Insgesamt fünf Patente hat Rolex für das neu entwickelte Uhrwerk angemeldet. Der Zeitmesser ist mit einem Alligatorlederband sowie einer Dualclasp-Schliesse versehen.

Cosmograph Daytona

Anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums stellte Rolex zudem eine neue Version des begehrten Cosmograph Daytona vor. Das Auffallendste am neuen Design ist das ausgewogen gestaltete Zifferblatt mit seinen neu dimensionierten und überarbeiteten Indizes und Totalisatoren. Ein harmonisches Zusammenspiel von Farben und Veredelungen lässt die Uhr insgesamt moderner wirken. Auch das Gehäuse wurde neu gestaltet und, wie Rolex es beschreibt, mit »fliessenden Lichtlinien an den Flanken des Mittelteils« versehen. Bei den Ausführungen mit Cerachrom-Lünette in Keramik wird die Lünette von einem Metallring im Material des Gehäuses umrahmt. Angetrieben wird der Cosmograph Daytona vom Kaliber 4131, einer Weiterentwicklung des Kalibers 4130.

Kollektion Oyster Perpetual Sky-Dweller

Rolex ergänzt ausserdem die Oyster Perpetual Sky-Dweller Modelllinie um neue Ausführungen, die sich durch ästhetische und technische Weiterentwicklungen auszeichnen. Der zuverlässige Begleiter für Weltenbummler, der zwei Zeitzonen anzeigt und mit einem Jahreskalender ausgestattet ist, ist nun auch wieder in 18 Karat Weissgold erhältlich und wurde erstmals mit einem Oysterflex-Band kombiniert. Die Version in Rolesor weiss verfügt über ein Zifferblatt in Mintgrün, während das des Modells in 18 Karat Everose-Gold in Blaugrün erstrahlt. Für den zuverlässigen und präzisen Antrieb sorgt das Kaliber 9002, das mit den neuesten technischen Innovationen von Rolex ausgestattet ist.

Neue Modelle GMT-Master II

Die GMT-Master II ist in diesem Jahr in zwei neuen Versionen erhältlich: in Rolesor gelb und in 18 Karat Gelbgold. Ihre Cerachrom-Zahlenscheibe aus grauer und schwarzer Keramik – eine erstmalig vorgestellte Farbkombination – soll im Zusammenspiel mit dem schimmernden Gold des Jubilee-Bands an den Verlauf der Sonne und den Wechsel zwischen Tag und Nacht erinnern. Die Eleganz der Uhr wird durch das schwarz lackierte Zifferblatt und den 24-Stunden-Zeiger in 18 Karat Gelbgold, der das Ablesen einer zweiten Zeitzone ermöglicht, unterstrichen.

Neue Modelle bei Explorer und Oyster Perpetual

Die Explorer 40 ergänzt die Explorer Reihe. Sie ist mit einem 40-Millimeter-Gehäuse in Oystersteel, einer speziell von Rolex entwickelten Legierung, ausgestattet und bietet eine verbesserte Ablesbarkeit. Das Zusammenspiel aus satinierten und polierten Oberflächen verleiht dieser robusten Uhr eine schlichte Eleganz. Getragen wird die Explorer 40 an einem Oyster-Band mit patentierter Oysterlock-Sicherheitsfaltschliesse und Easylink-Verlängerung.

Das neue Zifferblatt der Oyster Perpetual, die in 31, 36 und 41 Millimetern erhältlich ist, verleiht den Modellen durch seine lebendigen Farben ein fröhliches und optimistisches Gesicht. Bunte, schwarz umrandete Blasen vereinen die fünf Farbtöne, die 2020 in das Sortiment aufgenommen wurden, in einem Zifferblatt. Zu verdanken ist dies einer meisterhaften Technik, die höchste Präzision erfordert.

Neue Modelle der Oyster Perpetual Day-Date 36

Und auch die Oyster Perpetual Day-Date 36 ist in neuen Ausführungen erhältlich. Es stehen drei Varianten mit einzigartigen Zifferblättern aus grünem Aventurin, Karneol und Türkis, deren Farben an die Küste des Mittelmeers erinnern, zur Auswahl. Farblich abgestimmt sind die Modelle mit Gehäusen in 18 Karat Everose-, Gelb- bzw. Weissgold erhältlich. Die für jeden der Schmucksteine typischen Kristalleffekte, Matrizen und Adern machen aus jedem Zifferblatt ein einzigartiges Kunstwerk. Die Lünetten der drei Modelle sind mit Diamanten besetzt.

Neuheiten von Tudor

TUDOR präsentierte auf der Watches & Wonders die neuen Modelle Black Bay und Black Bay 54 sowie neue Versionen der Black Bay 31/36/39/41 und weitere Ergänzungen der vorhandenen Modelllinien Black Bay GMT und TUDOR Royal. Einfach faszinierend.

Kollektion Black Bay

Die neue Black Bay verfügt über ein im Vergleich zu ihren Vorgängermodellen flacheres Profil. Sie ist die dritte technische und ästhetische Weiterentwicklung des Originalmodells. Die in eine Richtung drehbare Lünette mit dezent abgerundeten Ziffern auf der Zahlenscheibe zeichnet sich durch eine besondere Griffigkeit aus. Ihr intensiv leuchtendes Bordeauxrot steht in einem beeindruckenden Kontrast zum schwarzen gewölbten Zifferblatt. Die METAS-Zertifizierung als »Master Chronometer« ist das technische Highlight dieses Modells, das seine ausserordentliche Präzision und Ganggenauigkeit bestätigt. Es kann aus drei verfügbaren Armbandvarianten ausgewählt werden: zwei in Edelstahl und eines in Kautschuk. Alle sind mit einer »T-fit«-Schliesse mit Schnellverstellsystem ausgestattet.

Neuinterpretation Black Bay 54

Eine weitere Neuheit, die Erinnerungen weckt, ist die Black Bay 54 – eine Neuinterpretation der berühmten Referenz 7922 aus dem Jahr 1954. Ihr Durchmesser beträgt ebenso wie der des Originalmodells 37 Millimeter. Und auch die Lünette ist im Sinne des Taucheruhrenklassikers schlicht gestaltet: mit 60-Minuten-Graduierung, aber ohne die mittlerweile übliche 15-Minuten-Einteilung. Getragen wird die Black Bay 54 entweder an einem dreireihigen genieteten Armband in Edelstahl oder an einem Kautschukband. Beide Varianten sind mit einer hochwertigen »T-fit«-Schliesse versehen, durch die das Armband in fünf Stufen millimetergenau ans Handgelenk angepasst werden kann.

Black Bay 31/36/39/41

Die neuen Versionen der Black Bay 31/36/39/41 mit feststehender Lünette sind in satiniertem und poliertem Edelstahl gefertigt. Alle vier Grössen – 31, 36, 39 und 41 Millimeter – sind für höchste Präzision und Zuverlässigkeit mit einem Manufakturkaliber ausgestattet. Bei den zur Auswahl stehenden Zifferblattfarben handelt es sich um helles Champagner, ausdrucksstarkes Blau und Anthrazit. Alle sind mit einem Sonnenschliff versehen für eindrucksvolle Lichtreflexe. Auf Wunsch sorgt ein diamantbesetztes Zifferblatt für ein zusätzliches Funkeln. Das fünfreihige Edelstahlband bietet einen hohen Tragekomfort und sicheren Halt dank exzellenter »T-fit«-Schliesse mit Schnellverstellsystem.

Neue Variante der Black Bay GMT

Die TUDOR Black Bay GMT wurde um eine neue Variante erweitert. Sie ist mit einem völlig neuen und äusserst ausdrucksstarken opalfarbenen Zifferblatt ausgestattet, das mittels eines galvanischen Verfahrens mit einem matten weiss-grauen Finish versehen wurde. Die Einfassungen der Indizes wurden im Sinne einer perfekten Ablesbarkeit nachgedunkelt. Das Zifferblatt steht in einem wundervollen Kontrast zur matten Lünette in Bordeaux und Blau. Zwei verschiedene Armbänder stehen für die neue Black Bay GMT zur Auswahl: ein dreireihiges „genietetes“ Armband in Edelstahl 316L – einer besonders korrosionsbeständigen Legierung – oder ein Textilband mit einem zur Lünette passenden bordeauxroten Mittelstreifen.

Kollektion Royal

Ein weiteres Highlight sind die beiden Ergänzungen der TUDOR Royal Linie mit ihrem charakteristischen integrierten Armband. Wie ihr Name es verrät, handelt es sich um luxuriöse Gegenstücke zur sportlichen Black Bay Familie. Gleich zwei neue Zifferblattfarben verleihen den Modellen in Edelstahl bzw. Edelstahl und Gold eine ganz besondere Eleganz: Schokoladenbraun und Lachs. Dezente und dennoch ausdrucksstarke Farben. Wer sich ein zusätzliches Funkeln wünscht, kann das Zifferblatt auch mit Diamantbesatz wählen.

Neuheiten von Breitling

Breitling präsentierte im März die neue Top Time B01 Classic Cars Kollektion mit insgesamt vier Modellen, die von der ursprünglichen Top Time der 1960er-Jahre inspiriert wurde. Ebenfalls neu ist der Premier B01 Chronograph 42, der charakteristische Details der alten Premier aufweist.

Kollektion Top Time B01 Classic Cars

Die Top Time B01 Classic Cars Kollektion besteht aus den Modellen Top Time B01 Ford Mustang, Ford Thunderbird, Shelby Cobra und Chevrolet Corvette. Wie ihre Namen es verraten, sind sie von Oldtimern inspiriert und greifen ihre typischen Farben auf – Grün, Blau, Rot oder Weiss. Das Emblem ihres Oldtimer-Pendants ist unterhalb des Breitling-Logos auf dem Zifferblatt zu finden. Die eckig-abgerundeten Hilfszifferblätter erinnern an die Instrumententafel klassischer Fahrzeuge. Ihr Gehäuse hat einen Durchmesser von 41 Millimetern und für den Antrieb sorgt das Breitling-Manufakturkaliber 01. Getragen werden diese Uhren an einem perforierten Lederarmband im Racing-Design.

Neues Modell Premier B01 Chronograph 42

Der neue Premier B01 Chronograph 42 entspricht den kompromisslosen technischen Standards von Willy Breitling und greift charakteristische Details der alten Premier auf. Dazu gehören die glatte, feste Lünette, das Zifferblatt mit zwei Hilfszifferblättern sowie die stromlinienförmigen eckigen Drücker. Die Uhr ist in den Zifferblattfarben Schwarz, Blau, Kupfer, Grün oder Silber erhältlich. Als Armbandvarianten stehen ein Alligatorlederband oder ein 7-reihiges Metallband zur Verfügung.

Neuheiten von Omega

Omega präsentierte in diesem Jahr ebenfalls spannende Neuheiten: die Speedmaster Racing mit Omegas brandneuem Unruh-Spiralfeder-Mechanismus zur Feineinstellung sowie neue Modelle der Aqua Terra Kollektion Shades mit ausdrucksstarken Zifferblattfarben.

Speedmaster Racing

Beginnen wir mit der neuen Speedmaster Racing. Optisch ist die Uhr mit einem Durchmesser von 44,5 Millimetern eine Kombination aus typischen Speedmaster Elementen und dem Design der Seamaster Aqua Terra, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert. Das schwarze Zifferblatt ist mit einem Wabenmuster versehen, das an den Kühlergrill eines Sportwagens erinnert. Die Indizes und Zeiger in Gelb setzen farbliche Akzente. Ein liebevolles Design-Detail offenbart der Zeiger der kleinen Sekunde: Er ist gelb-schwarz gestreift. Im Kaliber 9920 steckt eine beeindruckende Innovation von Omega, die für eine erstklassige Ganggenauigkeit sorgt: das patentierte Spirate™-System.

Kollektion Aqua Terra Shades

Mit den neuen Aqua Terra Shades Modellen verleiht Omega der erstmals im Jahr 2002 vorgestellten Kollektion einen neuen farblichen Anstrich. Sie sind in zwei Gehäusegrössen erhältlich: 34 und 38 Millimeter.

Sind Sie ebenso wie wir von den fantastischen Neuheiten begeistert und möchten mehr darüber erfahren? Dann besuchen Sie uns in unserem Geschäft. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und beraten Sie umfassend.