Mundwiler Juwelen
  

News

arrow
mundwiler_omega_1500_1000.jpg

Zu Besuch bei Omega!

Wir haben in Biel hinter die Kulissen geschaut

Regelmässig besuchen wir die Manufakturen unserer Markenpartner – und lassen uns dabei auch gern von einer Gruppe von Kunden begleiten. Nun stand ein Besuch in Biel bei der Uhrenmarke Omega auf dem Programm. Neben Donato Trivisano und Gabriela Mazzocco hatten dieses Mal rund zehn unserer Stammkunden die Möglichkeit, spannende Einblicke zu gewinnen.

Gemeinsam mit unseren langjährigen Kunden traten unser Geschäftsinhaber Donato Trivisano und Kundenberaterin Gabriela Mazzocco voller Vorfreude ihre Reise nach Biel zur Uhrenmanufaktur Omega an.

Spannendes Puzzlespiel
Uns bot sich die seltene Chance, einmal hinter die Kulissen des renommierten Uhrenherstellers zu schauen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten im Werk die Möglichkeit zu sehen, wie die Einzelteile der Präzisionsuhren hergestellt werden, und konnten Spannendes über die verschiedenen Produktionsabläufe und die Infrastruktur dahinter erfahren.

Einen Blick riskiert
Ein echtes Erlebnis war es schliesslich, den Uhrmachern bei ihrer hochpräzisen Arbeit über die Schulter schauen zu dürfen. Mit viel Fachwissen und Fingerspitzengefühl setzten sie die Kunstwerke zusammen.

Spannende Geschichte(n)
Bei der Führung durch das moderne Omega-Uhrenmuseum wurde die beeindruckende Geschichte der Schweizer Manufaktur lebendig, die bis in das Jahr 1848 zurückgeht. Es gab die Entwicklung bahnbrechender Innovationen zu bestaunen, den Einsatz der Uhren bei der Raumfahrt, das Erreichen beeindruckender Präzisionsrekorde und aufregende Tiefseeabenteuer. Informationen zur Zeitnahme bei Olympischen Spielen und – heute aktueller denn je – viel Wissenswertes über die Uhren von James Bond, dem Agenten im Namen Ihrer Majestät.

Neues angelegt
Total am Puls der Zeit waren wir während der Präsentation der allerneuesten Modelle und Kollektionen von Omega. Wir konnten diverse Neuheiten anlegen und es wurden viele Fragen zu den spannenden Uhrenmodellen beantwortet.

Nach dem Lunch traten wir jeder mit einem Goodiebag und viel neuem Wissen über die Traditionsmarke die Heimreise nach Winterthur an. Ein spannendes und unvergessliches Erlebnis für jeden von uns Uhrenliebhabern.

Danke, Omega! Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Wenn auch Sie gern einmal eine Manufaktur unserer Markenpartner besuchen möchten, melden Sie sich gern bei uns.

image007.jpg

image008.jpg

image009.jpg

image010.jpg

image011.jpg

image012.jpg

image013.jpg

image014.jpg

image015.jpg

image016.jpg

image017.jpg

image018.jpg

image019.jpg

arrow up