Mundwiler Juwelen
  

News

arrow
mundwiler_stein_des_monats_turmaline_ringe_header.jpg

Unser Stein des Monats Januar: der Paraiba-Turmalin

Intensiv leuchtendes Farbspektrum

Eine ganz spezielle Zusammensetzung macht den Paraiba-Turmalin einzigartig und verleiht ihm sein ganz besonders leuchtendes Schimmern aus Nuancen in Grün-, Türkis- und Blau. Deshalb haben wir ihn als Stein es Monats ausgewählt.

Der Turmalin ist ein sehr vielfältiger Edelstein und in diversen Farben erhältlich. Der Paraiba-Turmalin als Varität davon ist noch spezieller und besonders für seine Nuancen im grün-blau-türkisen Farbspektrum berühmt. Nach dem ursprünglichen Fundort Estado de Paraiba (Bundesstaat in Brasilien) benannt, ist seine leuchtende Farbe so einzigartig, dass er zu den begehrtesten Farbedelsteinen zählt und von entsprechendem Wert ist. Wir haben ihn als unseren Stein des Monats ausgewählt, da wir Ihnen gerne unsere drei ganz besonderen Ringe präsentieren wollten, die alle einen Paraiba-Turmalin als Hauptedelstein tragen.  

Herkunft und Besonderheiten
Erstmals in der angesprochenen brasilianischen Region entdeckt, erfreut sich der Stein seit Ende der 1980er-Jahre wachsender Beliebtheit und zeichnet sich durch seine durchsichtig-durchscheinende bis undurchsichtige Transparenz mit glasartigem Glanz aus. Der Paraiba-Turmalin erhält seine leuchtend-lebhafte Farbe durch Beimengungen von Mangan und Kupfer. Je nach Verhältnis dieser beiden Elemente nuanciert die Farbpracht des Steins. Ein höherer Kupferanteil gibt dem Turmalin einen türkisen Touch, ein höherer Mangananteil lässt ihn bläulicher erscheinen. 

Neben den Steinen aus Brasilien sind mittlerweile auch Turmaline aus anderen Fundorten wie Nigeria und Mosambik erhältlich, die ebenfalls den Handelsnamen Paraiba-Turmalin tragen. Im Vergleich zum „originalen“ Edelstein aus Brasilien sind diese Exemplare geringfügig heller (Mosambik) oder dunkler (Nigeria).  

Paraiba-Turmaline in der Schmuckwelt
Die seltenen Farbedelsteine werden je nach Reinheit der Kristalle in Facetten- oder Glattschliffen verarbeitet. Steine, die in eine milchig-trübe Richtung gehen, werden oftmals im Cabochonschliff gefertigt, wohingegen kristallklare Exemplare ihre beste Seite im Ovalschliff, Tropfenschliff, Marquiseschliff, Rundschliff oder Kissenschliff zeigen, um nur eine Handvoll zu nennen. Als Hingucker für Ring oder Anhänger eignen sie sich perfekt. Dabei ist zu beachten, dass die Steine entsprechend hochpreisiger werden, je facettenreicher sie geschliffen sind.  

Diese Ringe bringen den Paraiba-Turmalin zum Strahlen
Wir möchten Ihnen Schmuckstücke mit dem Paraiba-Turmalin als Blickfänger ans Herz legen. Unsere Ringe warten mit hochklassigen Exemplaren im Rundschliff, Tropfenschliff und Ovalschiff auf. Sie sind teils mit Diamanten besetzt, die den türkisen Stein noch mehr in den Mittelpunkt rücken. So stellen die Ringe ein exklusives, farbenfrohes Schmuckstück für die moderne Dame dar.   

 

arrow up