Mundwiler Juwelen
  

News

arrow
omega-speedmaster-alinghi-1500x1000.jpg

Uhr des Monats September 2020

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Diese Uhr ist das perfekte Symbol für die Zusammenarbeit zweier großer Schweizer Marken: dem Uhrenhersteller Omega und dem Segelteam Alinghi. Um diese Kooperation zu würdigen, präsentiert Omega eine spektakuläre Uhr.

Seit 2019 kooperieren der Uhrenhersteller Omega und das Segelteam von Alinghi. Die dynamische Partnerschaft zwischen den beiden großen Namen verbindet das Beste aus Schweizer Präzision, Innovation und Pioniergeist. Um diese einzigartige Zusammenarbeit zu würdigen, hat Omega jetzt eine ganz besondere Uhr auf den Markt gebracht.

Beeindruckende Technologien treffen auf beste Materialen

Die Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi steht für die geteilten Werte und Eigenschaften der beiden Partner. Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA, erklärte: „Bei der neuen Uhr geht es um zwei große Schweizer Marken, die ihre Leidenschaft für Innovation und Segeln verbinden. Um der hochmodernen Bootskreation von Alinghi zu entsprechen, haben wir einige wirklich beeindruckende Technologien zusammen mit den besten Materialien und einem sehr originellen Designkonzept eingesetzt.“

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Die Speedmaster ist dabei das perfekte Symbol für die schnellen Boote des Segelteams. Am eindrucksvollsten ist dabei das fachmännisch dekorierte Kaliber 1865 der Uhr. Das Handaufzugswerk ist aufgrund seines leichteren und dünneren Designs ideal für Segelcrews. Der neue TF35-Katamaran von Alinghi diente als Inspiration zur Verbesserung der Bewegung. Mithilfe der Laserablation wurden die Hauptplatte und die Laufbrücke mit einem Wabeneffekt versehen, ähnlich dem Inneren des Carbonrumpfes des Alinghi-Bootes. Mit der gleichen Technik wurden auch alle anderen Brücken mit einem schwarzen Kohlenstoffmuster dekoriert. Dieses ist von dem Kohlenstoff inspiriert, der für den Bootsrumpf verwendet wird.

Rot für Leidenschaft und Schwarz für Technologie

Das Logo von Alinghi war Grundlage für die gesamte Farbcodierung der Uhr: Rot für Leidenschaft und Schwarz für Technologie. Dies lässt sich an Merkmalen wie dem perforierten schwarzen und roten Kautschukband sowie dem 44,25-Millimeter-Gehäuse aus schwarzer Zirkonoxidkeramik ablesen. Neben einer Tachymeterskala in Super-LumiNova ist das äußere Design auch für das Alinghi-Logo auf dem Stopp-/Start-Drücker bemerkenswert, das in rotem Lack erstellt wurde.

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Spektakulär sind zwei der Subdials der Uhr. Auf der 3-Uhr-Position wurde eine taktische 4-Minuten- oder 5-Minuten-Zeitanzeige in Rot eingefügt, um die Präzision auf dem Wasser zu verbessern. Auf 6 Uhr wurde das traditionelle Subdial-Design durch eine sandgestrahlte und eloxierte Aluminiumscheibe ersetzt. Auf dieser ist das rot übertragene Alinghi-Logo abgebildet. Das Logo dreht sich auf der Uhr, wenn die Chronographenfunktion verwendet wird.

Ernesto Bertarelli: "Ein ganz besonderer Moment" 

Für Ernesto Bertarelli, Gründer und Präsident von Alinghi, war die Zusammenarbeit mit Omega „eine große Freude. Im Laufe unserer Geschichte waren wir uns der unglaublichen Expertise des Uhrmachers in Bezug auf Sportzeitmessung und Leidenschaft für das Segeln sehr bewusst. Es ist also ein ganz besonderer Moment, gemeinsam an einer Uhr gearbeitet zu haben und jetzt die exquisiten Ergebnisse zu sehen.“

Die Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi hat einen Preis von CHF 10’800.-.

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Alinghi
arrow up