Mundwiler Juwelen
  

News

arrow
breitling-chronomat-2-1500x1000.jpg.jpg

Breitling haucht einer Kultuhr neues Leben ein

Die berühmte Chronomat wurde grundlegend überarbeitet

Zeit für eine Runderneuerung: Breitling hat der Chronomat eine Frischzellenkur gegönnt. Neu sind unter anderem Format und das automatische Manufakturkaliber, während das typische Rouleaux-Armband und die versetzbaren Reiter auf der Lünette beibehalten wurden.

Wer im wirklich breit gefächerten Angebot von Breitling nach einer Uhr sucht, die zu jeder Situation und Aktivität passt, der landet früher oder später bei der Chronomat. Diese Uhr wurde im Jahre 1984 zum ersten Mal vorgestellt - und sorgte damals für einiges Aufsehen. 

In Mode waren damals gerade extraflache Quarzuhren.Doch die Schweizer wählten einen gänzlich anderen Weg und vertrauten auf ihr Gespür: Mit der Chronomat präsentierte Breitling eine eindrucksvoll proportionierte mechanische Uhr. Wie richtig sie damit lagen, zeigte die nur kurze Zeit später einsetzende Renaissance der Mechanik. Breitling hatte schlicht die richtige Uhr zur richtigen Zeit. Inspirationsquelle für die Chronomat war der Chronograph Frecce Tricolori, den Breitling mit der namensgebenden berühmten italienischen Flugstaffel entwickelt und 1983 vorgestellt hatte. 


Dieses Jahr nun hat Breitling die Chronomat einer kompletten Runderneuerung unterzogen. Das neue Modell B01 42 verfügt über ein 42-Millimeter-Gehäuse und ist damit 2 Millimeter kleiner als das der ersten Chronomat. Die legendäre Lünette mit den vier versetzbaren Reitern wurde aber natürlich beibehalten. Die Gehäuse sind in vielen verschiedenen Materialien erhältlich, von Edelstahl bis hin zu 18-karätigem Rotgold. 

Bei den Zifferblättern hat man die Wahl zwischen Schwarz, Blau, Silber und Kupferfarben. Sie sind allesamt auf das charakteristische, integrierte Rouleaux-Armband abgestimmt. Als Herz der neuen Chronomat schlägt das Breitling-Manufakturkaliber B01, ein COSC-zertifizierter Chronometer mit Schaltradsteuerung und vertikaler Kupplung. Dieses Werk verfügt über eine Gangreserve von 70 Stunden. Der integrierte Kalender wird in einem Fenster auf dem Zifferblatt abgebildet.

breitling-chronomat-1-1500x1000.jpg

Breitling Chronomat

breitling-chronomat-3-1500x1000.jpg.jpg

Breitling Chronomat

arrow up